Philips Hue Dimmschalter (alte und neue Version)

Alter & neuer Philips Hue Schalter im Vergleich

Der Dimmschalter von Philips Hue hat ein Update bekommen. Die neue Version hat genau so viele Knöpfe, sieht aber moderner aus und fühlt sich besser an.

Wenn du dir gerade deine ersten Schalter von Hue zulegen willst, dann solltest du meiner Meinung nach die neuere Version des Dimmschalters nehmen. Alternativ gibt es auch den in einigen Fällen praktischen Smart Button.

Wenn du wie ich schon eine Menge Dimmschalter von Hue hast und nun vor der Frage stehst, ob du sie durch die neue Version ersetzen sollst, dann ist das hier genau der richtige Artikel für dich.

Die wesentlichen Unterschiede

Im Grunde können beide Versionen genau das gleiche. Die Unterschiede sind eher optischer Natur. Einen Fortschritt sehe ich in der neuen Farbe. Die ist jetzt matt und nicht mehr glänzend. Auf dem Bild siehst du die alte Version auf der linken und die neue auf der rechten Seite:

Schalter

Die beiden mittleren Tasten der alten Version sind in der neuen zu einer Fläche verschmolzen, die aber dennoch zwei verschiedene Drucksensoren bedient, je nachdem ob oben oder unten drauf gedrückt wird.

Die Ein/Aus Taste verfügt jetzt auch über eine kleine dünne Erhöhung. Damit kannst du ohne hinzusehen ertasten ob du gerade die Ein/Aus Taste oder die Hue Taste vor der Fingerspitze hast.

Was mir an der neuen Version auch etwas besser gefällt ist, dass die Ecken des Schalters ein wenig mehr abgerundet sind. In Verbindung mit den nun randloses Schaltflächen sieht der Schalter dadurch in meinen Augen viel moderner aus.

Ein weiteres Plus der neuen Version ist die einfachere Art an das Batteriefach zu kommen. Bei dem alten Schalter brauchte es dazu einen kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher. Bei der neuen kommst du mit einer Münze aus, mit der du den Deckel aufdrehen kannst.

Sockel

Während die Schalter beider Versionen beinahe genau gleich groß geblieben sind, ist der Sockel der neuen Version etwass größer. Auf der Rückseite sind sowohl bei der neuen als auch bei der alten Version versiegelte Klebestreifen angebracht. Ziehst du die Folie von ihnen, dann haftet der Sockel an so ziemlich allen glatten Oberflächen.

Doch auf der Rückseite des Sockels befindet sich auch die größte Schwachstelle des neuen Modells: Es gibt hier keinen Magneten. Zwar haftet der Schalter magnetisch am Sockel, doch der allein ist nicht stark genug, damit der Sockel z.B. am Bleck vom Kühlschrank haften bleibt.

Ich habe einen Schalter der alten Version im Wohnzimmer im Einsatz. Dessen Sockel haftet magnetisch an einem Whiteboard. Das fand ich immer sehr praktisch. Doch mit der neuen Version klappt das leider nicht mehr. Schade eigentlich.

Einrichtung in der Hue App

Die Einrichtung des Schalters läuft über die Hue App und ist sehr einfach. Dazu klickst du in den Einstellungen unter „Einrichtung des Zubehörs“ auf den Button „Zubehör hinzufügen“. Danach geht es so weiter:

  • Die App fragt dich ob auf dem Schalter „Hue“ geschrieben steht (damit wird geprüft ob es ein neuer oder alter Schalter ist)
  • Die App fordert dich auf die Ein/Aus Taste des Schalters solange gedrückt zu halten bis die LED am Schalter blinkt
  • Bestätigst du in der App, dass die LED blinkt, dann beginnt die App nach dem Schalter zu suchen und findet ihn meist schon nach ein paar Sekunden.

Ist die Verbindung erfolgreich hergestellt, kannst du konfigurieren was bei den Tastendrücken genau passiert.

Und in diesem Schritt offenbart sich auch, dass der neue Schalter ein paar Konfigurationsmöglichkeiten mehr drauf hat.

Das Wechseln der Szenen durch mehrfaches Drücken wie bei der alten Version gibt es bei der neuen Version auch noch. Bei der neuen machst du das allerdings mit der „Hue“ Taste und nicht wie bei der alten Version mit der Ein/Aus Taste.

Das ist grundsätzlich natürlich kein Problem, bedarf aber etwas Umgewöhnung und kann schnell nervig werden, wenn du sowohl Schalter der ersten als auch der zweiten gleichzeitig im Einsatz hast. Denn der Ein/Aus Knopf ist bei der alten Version ganz oben und der „Hue“ Knopf bei der neuen ist ganz unten.

Dafür bietet die neue Version eine kleine zusätzlich belegbare Funktion für den Ein/Aus Schalter, der in der App „Leistungsschalter“ genannt wird. Für ihn kannst du unterschiedliche Verhaltensweisen fürs Drücken und gedrückt halten einstellen. Fürs einfache Drücken kannst du entweder den letzten Ein-Zustand oder eine bestimmte Szene wählen. Fürs gedrückt halten kannst du entweder gar kein Verhalten oder „Alle Lampen aus“ wählen.

Kritik an der neuen Version

Die zwei kleinen Neuerungen in der Hue App für den neuen Schalter stören mich: Ich werde das Gefühl nicht los, dass Hue sie nur anbietet, damit sie rechtfertigen können den Szenenwechsel auf die untere „Hue“ Taste zu legen.

Damit wird es wie gesagt unpraktisch gleichzeitig Schalter der alten und neuen Version Zuhause zu verwenden. Der jeweils zuständige Knopf für den Szenenwechsel wird (zumindest von mir) am häufigsten betätigt. Wenn ich mich jedes mal vorher kurz fragen muss, ob ich dafür den oberen oder unteren Knopf drücken muss, macht das doch keinen Spaß…

Hue hat eben ein starkes Interesse, die Nutzer alter Schalter dazu zubewegen möglichst alle davon durch neue zu ersetzen. Anders kann ich mir nicht erklären wieso die wichtigste Funktion ohne Not auf eine andere Taste gelegt wurde.



Menu Icon